Covid19 – Hygiene Schutz

Ein Schutz für uns alle

Bund und Länder wollen einen weiteren Anstieg der Corona-Infektionszahlen vermeiden. Daher rufen sie dazu auf, sich impfen zu lassen – und haben neue Testpflichten beschlossen. Seit dem 23. August gilt die 3G-Regel. Wer nicht geimpft ist oder nicht als genesen gilt, muss in vielen Fällen einen aktuellen Test vorlegen.

Ticket im VVK buchen

mitführen eines gültigen Ausweis

Impf- oder Genesenenzertifikat

tagesaktueller Test

Nutzung der Corona-WarnApp

Buchen Sie Ihr Ticket im Vorverkauf mit namentlicher Registrierung. Das Ticket ist nur gültig mit einem mitgeführten, gültigen Lichtbildausweis. Außerdem wird ein Impf- oder Genesenenzertifikat benötigt. Sollte Sie keines von beiden vorweisen können, benötigen Sie einen tagesaktuellen Test.

Wir weißen darauf hin, dass am 21. Oktober 2021 neue Corona Schutzmaßnahmen veröffentlicht werden und wir ggfs. an diese Anspassen werden. Das heißt konkret das wir uns vorbehalten eine 2 G Regel zu aktivieren. Tickets können natürlich zurückerstattet werden.

Geimpft – genesen – getestet

Die 3G-Regel bedeutet:

Wer nicht vollständig geimpft ist oder nicht als genesen gilt, muss künftig in vielen Fällen entweder einen Antigen-Schnelltest (maximal 24 Stunden alt) oder einen PCR-Test (maximal 48 Stunden alt) vorlegen. Tests werden damit zur Voraussetzung zum Beispiel für den Zugang zu Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen, zur Innengastronomie, zu Veranstaltungen und Festen, aber auch zum Besuch beim Friseur oder im Kosmetikstudio. Gleiches gilt für Sport im Innenbereich oder Beherbergungen etwa in Hotels und Pensionen.

Solange die 7-Tage-Inzidenz in einem Landkreis stabil unter 35 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern liegt, können die Länder die 3G-Regel ganz oder teilweise aussetzen.